Meldungen

30.08.2018
Gewalt ächten, nicht wegducken
Sven Rissmann, rechtspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin

Der Überfall von Linksextremisten auf die Justizverwaltung und die Bedrohung eines Beamten sind die Folgen falscher Solidarität der Linken und Grünen mit gewaltbereiten Aktivisten der Rigaer Straße. Wir verurteilen diese Attacke und den Einschü...

29.08.2018
Kein Kitaplatz, weniger Wachstum
Jürn Jakob Schultze-Berndt, arbeitsmarktpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin

Der mangelnde Kita-Ausbau wird zu einer entscheidenden Wachstumsbremse. Noch wächst die Berliner Wirtschaft bei ihrer ökonomischen Aufholjagd über dem Bundesdurchschnitt. Diesen Schwung gilt es zu halten. Daher müssen jetzt entschieden Schritte zu me...

29.08.2018
Hochbegabte Schüler fördern
Hildegard Bentele, bildungspolitische Sprecherin der CDU-Fraktion Berlin

700 nachgewiesen kognitiv hochbegabten Kindern stehen nur 400 Hochbegabten-Schulplätze in Schnell-Lernklassen gegenüber. Berlin schafft es seit Jahren nicht, über 40 Prozent dieser Schüler in eine entsprechende Förderung zu bringen. Wir haben di...

28.08.2018
Wohnungsbau entbürokratisieren
Christian Gräff, Sprecher für Bauen und Wohnen der CDU-Fraktion Berlin

Ich appelliere an den Senat, diese hausgemachten Hindernisse zu beseitigen und mit Investoren fair umzugehen, statt alle als Immobilienspekulanten zu brandmarken. Sonst wird Berlin sein Wohnungs- und Mietenproblem nicht in den Griff bekommen.

28.08.2018
Verzögerungstaktik beenden
Stephan Schmidt, bezirkspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin

Mehr als zwei Jahre nach dem Beschluss des SPD/CDU-Senats sind die meisten Bezirke immer noch nicht mit Dokumentenprüfgeräten ausgestattet. Damit sind dem Identitäts- und Leistungsmissbrauch weiter Tür und Tor geöffnet.

28.08.2018
Gewaltaufruf ist falsches Signal
Burkard Dregger, Vorsitzender und innenpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin

Mit ihrem Aufruf ,Wir sind zu wenig radikal‘ in den sozialen Medien hat die Staatssekretärin des Regierenden Bürgermeisters ein falsches Signal gesendet und dem Ruf unserer Stadt geschadet.

27.08.2018
Probleme endlich anpacken
Jürn Jakob Schultze-Berndt, arbeitsmarktpolitische Sprecher der CDU-Fraktion Berlin

Berlin befindet sich in einer Bildungskrise. Immer noch verlässt jeder zehnte Berliner die Schule ohne Abschluss. Jämmerlich nach 22 Jahren SPD-Verantwortung in der Berliner Bildungspolitik. Die Schulschwänzerquote verharrt auf hohem Niveau, das...

24.08.2018
Korruptionsverdacht schnell aufklären
Stephan Schmidt, bezirkspolitischer Sprecher, und Stephan Lenz, Sprecher für E-Government der CDU-Fraktion Berlin

Nach dem illegalen Terminhandel überschattet nun ein schwerwiegender Korruptionsverdacht die Arbeit in der Kfz-Zulassungsstelle. Bestechung darf sich in unserer Stadt nicht breitmachen. Wir erwarten ein konsequentes Vorgehen.

24.08.2018
Hauptstadt der Wissenschaft
Adrian Grasse, forschungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin

Den Zahlen des Statistischen Bundesamtes zufolge sind die Hochschulabschlüsse in Berlin leicht gestiegen. Das Bild ist jedoch nicht einheitlich: Rund acht Prozent mehr Master-Absolventen stehen 1,7 Prozent weniger Bachelor-Absolventen gegenüber, wenngleich sic...

23.08.2018
Spitzenforscher und Forschung stärken
Tim-Christopher Zeelen, gesundheitspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion

Die CDU-Fraktion gratuliert Professor Heyo Kroemer zur Wahl als zukünftigen Vorstandsvorsitzenden der Charité. Professor Einhäupl hat in den vergangenen zehn Jahren die Charité hervorragend geführt und weiterentwickelt. Die Charité is...

22.08.2018
Müllers Märchenstunde
Stefan Evers, stellvertretender Vorsitzender und stadtentwicklungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin

Wie groß muss die Not mieser Umfragen sein, dass Berlins Regierender Bürgermeister den Berlinern das Blaue vom Himmel verspricht. Sein vorgeschobenes Ja zu mehr Videoaufklärung scheitert am ,Nein‘ seiner Koalitionspartner. 

21.08.2018
Werben für die EM 2024
Stephan Standfuß, sportpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin

Der DFB will anlässlich seines Fantages am 21. September sein Bewerbungslogo für die Europameisterschaft 2024 auf das Brandenburger Tor projizieren. Dies wäre eine ausdrucksstarke Werbung für das Fußball-Großereignis, das auch in unserer ...

Inhaltsverzeichnis
Nach oben