Sharing-Ausbau findet Zustimmung

Oliver Friederici, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin
Oliver Friederici, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin
Wir freuen uns, dass die Ideen und Vorschläge unseres im letzten Jahr beschlossenen Verkehrskonzeptes wie die Ausweitung der Sharing-Angebote immer mehr Zustimmung findet – bei den Berlinern und jetzt auch in der Koalition. 

++ CDU-Vorschlag erlebt nach Ablehnung in der Koalition eine Renaissance

Oliver Friederici, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:

„Wir freuen uns, dass die Ideen und Vorschläge unseres im letzten Jahr beschlossenen Verkehrskonzeptes wie die Ausweitung der Sharing-Angebote immer mehr Zustimmung findet – bei den Berlinern und jetzt auch in der Koalition. Die hatte allerdings noch im März 2018 unseren Antrag zum Carsharing abgelehnt (s. Anlage). Wenn die Linke nicht nur Sommertheater spielt, kann sie ihren Beitrag leisten, unsere Forderungen durchzusetzen.

Erfreulich auch, dass sich in der SPD immer mehr unserer Überzeugung anschließen, Bahnstrecken im Nahverkehr auszubauen. Berlin darf nicht die einzige Stadt Europas bleiben, die auf den U-Bahnausbau verzichtet. Wir erwarten, dass hier die Planungen u.a. für die Verlängerung der Linien U8 ins Märkische Viertel und der Linie U7 bis Schönefeld vorangetrieben werden.“ 

Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Inhaltsverzeichnis
Nach oben