Podiumsdiskussion zur Bildungspolitik

Obwohl sie jeden direkt oder indirekt betrifft, rückt sie dennoch mehr und mehr in den Hintergrund des politischen Geschehens - die Bildungspolitik.

Gerade für Deutschland, das nicht über nennenswerte Bodenschätze verfügt, und somit von der beruflichen Qualifikation seiner Bevölkerung abhängig ist, spielt Bildung eine enorm wichtige Rolle, möchte man auch in Zukunft weiterhin wettbewerbsfähig bleiben. 

Doch ist das in einem Bildungsföderalismus, in dem es bis heute keine einheitlichen Abschlussprüfungen und in dem es in 16 Bundesländern teilweise komplett gegensätzliche Bildungssysteme gibt, erfolgversprechend und inwieweit noch zeitgemäß? Welches Schulsystem entspricht den heutigen Anforderungen am besten und wie weit soll der Staat den Bildungsweg vorgeben? 

Diese und weitere spannende Fragen wollen wir, fernab von Ideologischen Ansätzen, mit den Podiumsgästen

Tankred Schipanski MdB, (Mitglied im Ausschuss für Bildung, Forschung & Technikfolgenabschätzung) und

Martin Strauß (Gewerkschaftssekretär der GEW)

 am 9. April um 19:00 Uhr

im Fraktionsraum (Raum Nr. 3054) der CDU Tempelhof-Schöneberg im Rathaus Schöneberg diskutieren.


Inhaltsverzeichnis
Nach oben